Aktuelles
Stammtisch mit Jonathan Bergötz

· ·

Am vergangenen Freitag hat sich der Kreisverband Rastatt der Jungen Union die Gelegenheit mit Jonathan Bergötz, einem Landesvorstandsmitglied der Europa-Union Baden-Württemberg, zum Thema „QUO VADIS EUROPA? ZWISCHEN FLÜCHTLINGSKRISE, FREIHANDELSABKOMMEN UND STAATENVERSCHULDUNG“ in Gespräch zu kommen

Im Vordergrund stand dabei neben einer kurzen Vorstellung des Gastes und einem Impulssatz dessen zum Einstieg in die Diskussion, der rege Austausch der Mitglieder untereinander und die Möglichkeit Fragen an Jonathan Bergötz zu richten, die dieser durch seine langjährige Europaerfahrung, auch geprägt durch seinen beruflichen Werdegang bei MdEP Daniel Caspary, hervorragend beantworten konnte. Besonders erfolgreich war das Gespräch, weil durch alle Mitglieder ein sehr breites Meinungsspektrum zum Thema abgedeckt war und verschiedene Themen ausführlich diskutiert werden konnten. Ein herzlichen Dank geht an dieser Stelle an Jonathan Bergötz, der sich allen Mitgliedern annahm und die Diskussion an vielen Stellen durch seine eigene Erfahrung und Meinung wesentlich bereichern konnte.

« JU Vorsitzender Thorsten Trey bestätigt Junge Union verurteilt Auftritt des Türkischen Justizministers in Gaggenau »